Was kostet Buswerbung? : Ihre Kampagne im Budgetcheck

Traffic Boards sind eine hervorragende Möglichkeit, Kunden im Stadtgebiet und auf Langstreckenfahrten über Ihr Unternehmen zu informieren. Viele kleinere und mittelständische Unternehmen haben jedoch Angst vor zu hohen Kosten. Was kostet Buswerbung wirklich?

Werben auf Fahrzeugen wird für Unternehmen im Stadtgebiet immer attraktiver. Zu den Foliendrucken auf Bussen und Bahnen selbst haben sich zahlreiche Werbeflächen im Inneren gesellt. Fahrgast-TV, Posterrahmen und Halteschlaufen-Hänger, Innendesign und ganze Themenfahrzeuge sind für den eigenen Zweck nutzbar. Möglich macht dies die meist werbegestützte Finanzierung der Betriebe. Doch lohnt sich eine teure Werbekampagne im ÖPNV?

Verkehrsmittelwerbung im Marketing-Mix

Für die wenigsten Unternehmen würde sich eine rein fahrzeugbasierte Kampagne auszahlen. Wer beispielsweise ausschließlich Angestellte der Verkehrsbetriebe erreichen möchte, könnte davon profitieren. Ansonsten sehen auch Stadtbewohner nur wenige Minuten lang Bahnen und Busse bewusst, meistens dann wenn sie an einer Ampel auf Überquerung oder auf ihr Linienfahrzeug an der Haltestelle warten. Der Haltestellenbereich selbst ist ebenfalls ein attraktives Werbeumfeld, um die Kampagne vom Fahrzeug aus weiterzuführen. Nur im Innen- oder Außenraum eines Busses zu werben, ist jedoch nicht zielführend.

Die Werbung auf dem Bus kann jedoch ideal mit Kampagnen über Funk und Fernsehen verbunden werden. Besonders lokal und regional werden dabei überzeugende Ergebnisse erzielt. Regionale Radiosender bieten häufig attraktive Sendeplätze für kleinere Unternehmen, die vor Ort bekannter werden möchten. Radiospots von wenigen Sekunden Länge lassen sich relativ preisgünstig produzieren und so oft senden wie es das Budget hergibt. Die Verkehrsmittelwerbung ergänzt dann den Spot um weitere Informationen. Auch das Werben auf Displays an Strecken die außerhalb des Fahrplanes liegen, aber bspw. Durchfahrende erreichen, ergänzt sich sinnvoll mit dem Werben auf Fahrzeugen.

Was kostet Buswerbung wirklich?

Im gesamten Marketingmix nehmen sich die Buswerbung Preise dann oft erträglich aus. Gerade in Kleinstädten suchen die Verkehrsbetriebe aktiv nach neuen Werbekunden und vermieten die Außenfläche eines Busses für wenige hundert Euro pro Monat. Je nach Standort kann ein wirkungsvolles LED-Display diese Kosten bereits wöchentlich verursachen. Top-Linien und besonders gefragte Busse erzielen natürlich auch höhere Preise. Doch die Werbeflächen sollten ohnehin mit Bedacht gewählt werden. Was kostet Buswerbung nun also konkret? Für die Foliengestaltung eines Fahrzeuges sollten Sie in Städten auf einer befahrenen Linie mit bis zu 2.500 Euro im Monat rechnen. Das klingt erst einmal viel.

Ein einfaches Rechenbeispiel zeigt, weswegen sich die Kosten dennoch lohnen:

Möchten Sie auf einem Bus in Berlin großflächig werben, zahlen Sie dafür monatlich je nach Agentur und Format bis zu 3.700 Euro monatlich. Im Jahr 2017 beförderten die Busse in Berlin rund 440 Millionen Fahrgäste, also rund 1,5 Millionen täglich. Pro Fahrzeug und Tag sind das etwa 7.500 Menschen. Ihre Werbefläche wird also etwa 225.000 Mal im Werbezeitraum betrachtet. Bei nur 1% Interessenten, 2.250 Menschen pro Monat, die nach Wahrnehmen der Werbefläche Ihr Produkt nachfragen, zahlen Sie rund 1,50 Euro pro gewonnenem Kunden.

Lohnt sich das für mein Unternehmen?

Ein Teil der Antwort auf die Frage „Was kostet Buswerbung?“ wird jedoch dadurch bestimmt, wie und wo Sie werben.

• Kleine Flächen sind günstiger, große und beliebte teurer.
• Innenwerbung ist günstiger als Außenwerbung.
• Mehr Busse und mehr Flächen sparen Kosten pro Kampagne.

Was kostet Buswerbung? So viel, wie es Ihr Budget hergibt.

Möchten Sie Buswerbung platzieren, müssen Sie zuerst Ihre Zielgruppe kennen. Nur wenn diese den öffentlichen Raum auf den Fahrtstrecken der Umgebung nutzt, kann sie auch erreicht werden. Nicht immer stehen bei der Frage nach dem Für und Wider der Buswerbung die Kosten im Vordergrund. Oft geht es auch schlicht darum, ob Print oder Onlinewerbung sich nicht besser für das Bewerben Ihrer Aktionen eignen.

Buswerbung mit Werbeexperten planen

Bei einer Beratung der Agentur MOPLAK beantwortet Ihnen ein Team erfahrener Werber alle Fragen, die Sie rund um Buswerbung und Kosten oder Reichweite haben. Wir finden für Sie heraus: Was kostet Buswerbung in Ihrer Stadt? Welche Flächen werden wo angeboten? Auch wichtig: Können Sie die Linien selbst wählen? Einige Stadtbetriebe bieten Gesamtpakete für Dauerwerbung kostengünstiger an als einzelne Werbeflächen.

Die Frage „Was kostet Buswerbung?“ relativiert sich schnell für Unternehmen, die den Vorteil der Fahrzeugwerbung einmal selbst erfahren haben. Planen Sie Ihre Kampagne noch heute!