Straßenbahnwerbung: So funktioniert Fahrzeugwerbung 2019

Auch 2019 bleibt die Verkehrsmittelwerbung eine der wichtigsten Werbeformen für den Mittelstand. Besonders Straßenbahnwerbung steht dabei im Fokus. Sie wird durch moderne Bahnen immer hochwertiger ermöglicht, auch in digitaler Form. So sieht die Straßenbahnwerbung der Zukunft aus.

Die Straßenbahnwerbung kann historisch als eine der ersten breit gestreuten Fahrzeugwerbungen gelten. Bereits die allerersten dampfbetriebenen Bahnen mit geschlossenen Fenstern boten die Möglichkeit, Straßenbahnwerbung zu platzieren. Sie wurde meist an den Fenstern befestigt und fuhr so mit dem Fahrzeug durch die ganze Stadt. Heute ist Straßenbahnwerbung neben Buswerbung ein beliebtes Werbemittel in allen Städten. Und wie U Bahn Werbung, Bahn Werbung und andere Außenwerbung, hat sie sich optisch deutlich verändert.

Vorteile der Straßenbahnwerbung

Straßenbahnen befördern täglich hunderttausende Menschen in allen großen Städten. In Leipzig waren es im Jahr 2017 156 Millionen Fahrgäste. Das entspricht rund 427.000 Fahrten am Tag in einer Stadt mit gerade einmal rund 600.000 Einwohnern. Ein riesiges Potential, das sich für die Straßenbahnwerbung nutzen lässt. Diese spricht natürlich nicht nur Menschen an, die in der Bahn mitfahren, sondern auch Passanten.

Von einem Merkmal der Straßenbahn profitieren Werber dabei am meisten: Ihrer schieren Größe. Eine Straßenbahn erscheint immer im Sichtfeld, sowohl für Autofahrer, die neben ihr fahren, als auch für Fußgänger und die Wartenden an den Haltestellen. Bis zu 45 Meter lang sind die Gelenktriebwagen in Dresden und Leipzig, die längsten Bahnen der Welt fahren in Budapest mit 56 Metern.Nicht nur äußerlich sind Straßenbahnen ein beeindruckendes Verkehrsmittel. Im Inneren verbinden sie den Komfort eines Zuges mit dem schnellen Zustieg eines innerstädtischen Busses. Zwischen den Haltestellen liegt oft genug Zeit für einen Blick auf Poster oder Fahrgast-TV.

Werbeflächen in den Bahnen sinnvoll nutzen

Die Straßenbahnbetriebe rüsten auf, wenn es um Werbeflächen geht. Sowohl das Bekleben der Bahn mit wetterfester Folie innen und außen, als auch die kleineren Displays, werden ständig verbessert. Ein Element, das relativ neu hinzugekommen ist, sind die Bildschirme in den Bahnen, in denen lokale News oder Werbespot laufen können. So gehört zur modernen Straßenbahnwerbung auch der kurze Werbespot, animiert, gefilmt oder einfach als statische Einblendung.

Neben klassischen Postern in befestigten Rahmen kann Straßenbahnwerbung wie Buswerbung auch in Bannern auf den Fenstern platziert werden. Diese sogenannten Seitenscheibenbanner sind mit einer Länge bis zu 100 Zentimetern eine Chance, auch von stehenden Fahrgästen wahrgenommen zu werden. Werbeposter auf Kopfhöhe der Sitze werden auch eher von dieser Gruppe gesehen. Hänger für die Haltestangen, Flyerboxen und Ansagewerbung sind eher selten in deutschen Straßenbahnen vertreten, aber nicht unmöglich.

Straßenbahnwerbung als Gesamtkonzept für einen Wagen

Im Trend liegt, für Unternehmen mit größerem Budget, aktuell die Gestaltung einer ganzen Straßenbahn. So wird das Fahrzeug im Ganzen zur fahrbaren Werbung, die garantiert jeder wahrnimmt. Besonders kreative Kampagnen werden auch viral oder über die lokalen Nachrichtenmagazine gezeigt. Dazu können die Wagen innen und außen mit Folie gestaltet werden. So wird die Bahn zum Zoo, zum Stadium oder zu einer Musterküche, in der Boden, Decke und Wände fotorealistische Motive bilden. Werbematerial muss hier nicht unbedingt einzeln platziert werden, unterstützt die Kampagne jedoch.

Wer 2019 mit Verkehrsmittelwerbung punkten möchte, muss aus der Masse herausstechen. Kunden haben keine Lust mehr auf das nächste Plakat mit Stockphoto-Heroshot und Claim. Sie wollen einen konkreten Nutzen der Interaktion mit der Werbung. Rabattcodes oder Aktionslinks die sich scannen lassen, regen dazu an, die Werbung aktiv zu konsumieren.

Jetzt Werbung auf Straßenbahnen planen

Um Straßenbahnwerbung oder U Bahnwerbung zu buchen, sollten Unternehmen auf Experten wie MOPLAK zurückgreifen. Durch Zusammenarbeit mit der Agentur lassen sich Kampagnen erstellen, die wirklich ins Auge fallen und direkt die Platzierung für die Straßenbahnwerbung buchen. Durch die Arbeit mit Marketingexperten entfallen die benötigten internen Ressourcen und das Budget wird vollumfänglich zielgruppenorientiert eingesetzt.